.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Eliana Ballarin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Eliana Ballarin   29/1/2017, 4:30 am


Venedig-Einwohnererklärung von
<
Eliana Ballarin


Dein Schicksal hängt am seidenen Faden.


Alter: 19Geburtstag: 13. August 1461Wohnort: Venedig
Beruf: WahrsagerinGesinnung: bisher ohne Gewichtungsexuelle Orientierung: hetero


Doch du bist der, der den Faden knüpft.




Größe:
Sie misst 1,69m

Allgemeines Aussehen:
Eliana ist eine hochgewachsene, schlanke junge Frau. Mit Sicherheit jedoch keine Voglescheuche und durchaus ansehnlich. Ihr Körperbau, feingliederig und weiblich jedoch mit überraschend viel Kraft. Sowohl Gestik als auch ihr Gang haben etwas katzenhaftes ansich.

Allgemeines Aussehen [Gesicht]:
Das Mädchen ist mit einem schmalen Gesicht mit feinen Zügen gesegnet. Wenn sich ihr Gegenüber von den mandelförmigen Augen abwenden konnte, ungleich schwer bei der intensiven Bernstein ähnlichem Farbe, blieb dieser an den fein geschwungenen Lippen hängen. So viel ihr unbändiges dunkelblondes Haar, das gerne in Locken tanzte, kaum auf.

Besonderheiten:
Eine kleine, weiße Narbe ziert ihr rechtes Schlüsselbei. Ein Überbleibsel einer Kundin, die mit Elianas Vorhersage nicht glücklich war. Außerdem eine tattowierte Glyphe zwischen ihren Schulterblättern.

Kleidungsstil:
Nicht viel hält sie von der zugeschnürrten Mode, sie mag eher praktische Kleidung. Die Beschaffenheit des Stoffes zählt mehr, so hat sie von ihrem Vater doch den Unterschied zwischen guter und schlechter Qualität gelernt. Man findet sie also eher mit Hosen, weiter Bluse und einem ärmellosen Mantel auf. Auch zieht sie festes Schuhwerk den aufgehübschten Dingern vor, das so manches Fräulein trägt.



Persönlichkeit:
Zuerst sieht man in Eliana wohl eine ruhige und distanzierte Persönlichkeit, vielleicht sogar etwas Kälte. Jemanden, den das Schicksal eines anderen nicht kümmert. Würde sie zu viele Emotionen in eine Vorhersage packen, sie nicht neutral vortragen, so glaubt sie, könnte man eine weitere Deutung vielleicht übersehen. Zumal ihr Erscheinugsbild nicht unbedingt sofort Vertrauen weckt.
Aber hat man ihr Vertrauen erlangt, merkt man schnell, wie viel Lebenskraft in dieser Frau stecken kann. Ein Mensch, der seine Freunde nicht im Stich lässt und sich durchaus zu wehren weiß.

Stärken:
-
- kann die Zukunft in ihren Karten lesen
- ist gut im Körpersprache lesen
- ihre Vorhersagen in wirre Worte verpacken, so schützt sie sich vor zu eindeutigen Deutungen
- kann sich mithilfe einer kleinen schmalen Klinge wehren, gegen einen geübten Kämpfer zieht sie wohl aber eher den schwarzen Peter

Schwächen:
-
- ihr fällt es schwer Vertrauen zu fassen, besonders gegenüber Frauen
- braucht oft eine "gesunde Distanz" zu ihren Mitmenschen
-
-

Vorlieben:
-
- besitzt eine Schwäche für Mandelgebäck
- feiner Stoff
- einen klugen Gegenüber
-


Abneigung:
-
- auf dem "Präsentierteller" zu sitzen
- hysterische Kunden
-
-




Familie
 
Mutter: Nina Ballarin, -, Verstorben, Hausmagd, Venedig

Vater: Abramo Bordignon, 53, Tuchhändler, Venedig

Geschwister: Halbbruder

Vergangenheit
Eliana ist die Tochter einer zufälligen Verknüpfung. Ihre Mutter war die Hausmagd ihres Vaters und wenn die Dame des Hauses nicht anwesend war, auch seine Gefährtin. Sowohl Nina als auch ihre Tochter später waren der Hausherrin ein Dorn im Auge und sie nutzte die erst beste Gelegenheit beide Seelen los zu werden. Dabei waren die errsten paar Lebensjahre Elianas trotz der Unmut fröhliche und glückliche. Ihr Vater, den sie langen nur als Onkel kannte war freundlich zu ihr und lies das Mädchen gerne sich über die Schultern schauen. Doch ihre wahre Berufung fand sie bei ihrer Mutter. Diese hatte eine Vorliebe für die Kartenlegerei die auch großen Anklang beim restlichen Personal fand. Doch Eliana schien ein Händchen für zu haben, ihre Vorhersagen waren erstaunlich genau.
Mit diesem Talent verdiente die junge Frau auch nach dem Tod ihrer Mutter ihren Lebensunterhalt. Sie trieb ich durch Straßen Italiens, denn mit ihrer Mutter hatte sie ihren Anker verloren.
Sie fiel aus allen Wolken als die Hausherrin sie auf die Straße setzte, schließlich kannte sie sie nur als gütige und gerechte Frau. Zu diesem Zeitpunkt ahnte Eliana jedoch auch nichts von ihrer Herkunft, erst danach erzählte ihre Mutter von ihren Wurzeln. Also verstand und verzieh sie der Frau der ihr den Boden unter den Füßen weg zog. In ihrer neuen Umgebung, nun ein eher ärmeres Viertel in Venedig, musste sie schnell lernen zu erkennen wem sie trauen konnte. Mit der Zeit verstand sie, das das nun mal nicht viele menschen waren. Wenige Jahre nachdem sie den Wohnort gewechselt hatten erkrankte ihre Mutter schwer und verstarb an den Folgen.

Yue • 24 • selbst gezeichnet • Selbst ein kleiner Schlüssel kann eine große Tür öffnen.


mady by Tobi






-in Bearbeitung-
Nach oben Nach unten
 
Eliana Ballarin
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Assassins Creed ::  :: Gelöschte User :: Yue-
Gehe zu: