Renaissance • Wiedergeburt ※ Vengeance • Rache ※ Décès • Tod
 
StartseiteStartseite  Animus StartAnimus Start  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Schwarze Gassen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rafael Santoro
Mentor der Assassini
avatar

Spieler : Nessie

Der Charakter
Alter: 34
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Schwarze Gassen   Do Mai 18, 2017 11:35 pm

Es war Nacht, tiefschwarze Nacht. Ein Schatten sprang über die Dächer Venedig's, unter denen schon längst die Menschen den Schlaf gefunden hatten. Schmatzend schlug das Wasser durch den Canale Grande über die Stufen, die aus dem dunklen Nass beinahe schon gespenstisch herausragten, als würden sie in eine andere Welt führen.
Die schwarze Assassinenrobe, die Rafael Santoro trug, ließ ihn mit der Nacht beinah verschmälzen. Seine Klinge lag unter dem Umhang verborgen, als wäre sie das Einzige, was nicht mal als Schatten sichtbar sein durfte.

Leise und dennoch schnell waren seine Schritte und Sprünge, während er eine Person verfolgte, die dort in dem Labyrinth aus Gassen, direkt unter ihm entlanglief. Dafür, dass er einen hohen Rang besaß, war er alleine. Keine Wachen, keine Diener. Und das war für den Braunhaarigen und Bärtigen merkwürdig. Dass es sich um einen Templer handelte, war ihm natürlich klar. Und er wusste, weshalb genau dieser in Venedig war... Falls man ihm auch die richtigen Informationen gegeben hatte. Aber was machte er hier so alleine? Mitten in der Nacht? Überall warteten Diebe in den vielen Winkeln der Straßen wie Ratten, um darauf zu warten, dass ihre Beute direkt von einem wohlhabenden Mann wie diesen in ihre Arme fiel.

Seine Augen formte er zu schlitzen, als er von einer Kante am Dach über den Abgrund sprang und auf einem anderen landete. Doch ein Dachziegel rutschte bei dieser Aktion ihm entgegen und bevor dieser hinunterfallen konnte, fing Rafael diesen noch in der Luft auf- mit dem Oberkörper halb hängend über dem Abgrund. Sofort nahm er den Dachziegel an sich, sprang auf und versteckte sich genauso schnell hinter einem Schornstein, der direkt neben ihm stand.

__________________________________________________


Seine (Assassinen) Kleidung::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 20
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   Do Mai 18, 2017 11:41 pm

Cesare Borgia lief durch die verwinkelten Gassen von Venedig und fluchte leise vor sich hin: "Accidenti !!! Perché proprio oggi la notte e poi anche questa città maledetta sporca ..."
Er hatte ein Rot-Schwarzes Gewand an was in der kalten Nachtluft wehte. Er hatte eine Kapuze tief ins gesicht gezogen und einen Mundschutz vor der nase und dem Mund um die Gerüche nicht so einatmen zu müssen. Er hasste Venedig schon alleine wegen dem Gestank der aus den Kanälen kam. Er hatte eine Nachricht von einem Spion hier in Venedig erhalten und war auf dem Weg um sich mit ihm zu treffen. Das Assassinenproblem war mittlerweile lästig geworden und er wollte dem Einhalt gebieten, doch zuvor musste er mehr erfahren über sie.
Er blieb stehen als er ein Geräusch vernahm und sah sich wachsam um...... "ASSASSINEN!!!! Auch das noch" knurrte er und lief weiter im zügigen Schritt durch Venedigt dunkle Gassen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rafael Santoro
Mentor der Assassini
avatar

Spieler : Nessie

Der Charakter
Alter: 34
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   Fr Mai 19, 2017 12:03 am

Die Augen des Assassinen huschten kurz am Schornstein vorbei, um hinunter zu dem Templer sehen zu können. Dieser sah sich um und erhaschte dabei natürlich auch die Umrisse der Dächer. Doch von Santoro war nichts zu sehen, denn dieser blieb so lange hinter dem Schornstein versteckt, bis der edle Mann wild fluchend weiterging. Nun waren seine Schritte schneller und mit dieser Bewegung ging auch Rafael weiter.

Venedig war seine Heimat, seitdem er aus Rom kam, um sich nach dem Tod seines Vaters hier dem Orden anzuschließen. Nun konnte er sich nicht mehr vorstellen, diese Stadt zu verlassen. Natürlich reiste auch er wegen Aufträgen, doch wegziehen kam ihn erst gar nicht in den Sinn.

Santoro musste den Mann dringend aufhalten. Er wusste, dass der Templer sich mit einem Spion treffen wollte, doch es wäre wohl ein Fehler, würde der Assassine dies zulassen. Borgia hatte Unterlagen bei sich, die niemals fremde Finger berühren durfte. Da seine Deckung nun sowie so auffiel, rannte Rafael weiter. Versuchte zwar, leiser zu sein, doch die Zeit drängte. Nun war er schneller als Borgia und war ihm ein großes Stück in der schmalen Gasse voraus. Also sprang er auf ein Fenster eines höheren Hauses zu, welches auf der anderen Seite war und kletterte mit schnellen Bewegungen abwärts. Das letzte Stück sprang er hinunter, um mit einer festen Bewegung auf dem Boden anzukommen. Letztendlich kam auch schon der Jüngere ihm entgegen und blieb stehen, als Rafael sagt: "Das, was Ihr bei Euch führt, Signore Borgia, gehört weder in die Hände eines Spiones, noch in die Hände eines jungen Mannes wie Euch." Diesen Ton nahm Rafael sich heraus. Er hasste Templer und so nahm er sich jedes Recht heraus, wie ein Erwachsener zu sprechen, der einen kleinen Jungen zurechtwies.

__________________________________________________


Seine (Assassinen) Kleidung::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 20
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   Fr Mai 19, 2017 12:12 am

Cesare Borgia blieb stehen und sah ihn ruhig an und griff sich an die Tasche wo die Dokumente waren. Er atmete aus, Sie waren noch da. Seine Augen funkelten als er den mann vor sich genauer musterte.  Er musterte ihn weiter und suchte nach evellen Schwachstellen, versteckten Waffen oder der gleichen. Ebenso suchten seine Augen die Dächer nach weiteren Assassinen ab aber alles blieb ruhig und nur der Nebel zog durch die Gasse und eine Eule rief in der Ferne.

"Ach und was lässt euch glauben das ich etwas in meinem Besitz hätte was dort nicht hingehört?.
Noch dazu ist es unhöfflich sich seinem Gegenüber nicht vorzustellen, findet ihr nicht?.
Meinen Namen scheint ihr zu kennen, jedoch kann ich mich nicht erinnern einen wie euch schon einmal gesehen zu haben!!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rafael Santoro
Mentor der Assassini
avatar

Spieler : Nessie

Der Charakter
Alter: 34
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   Fr Mai 19, 2017 12:27 am

Natürlich nahm Rafael wahr, wie er von dem Jüngling vor ihm gemustert wurde. Als wäre er ein Tier, welches man in diesem Land nicht kannte, sondern nur aus Büchern oder Geschichten, die die Seemänner erzählten, es dies meist noch dramatisierten.

Rafael hatte den jungen Borgia schon längst ausgespäht. Er war gut ausgestattet. Hatte ein Schwert bei sich und dass er ein guter Nahkämpfer war, würde der Assassine ihm sogar glauben. Edelmänner bekamen oft eine gute Ausbildung im Kampf. Besonders im Nahmkampf.
Auch Rafael besaß ein Schwert, doch würde er es hier nicht einsetzen. Seine Klinge war das Einzige, was er heute mit Blut tränken wollte. Aber Borgia zu töten wäre keine gute Idee. Er brauchte ihn noch, was der junge Mann aber niemals erfahren würde. Rafael würde sich diese holen- und zwar im Hintergrund.
"Hättet Ihr genauer auf den Inhalt geachtet, wüsstet Ihr es.", entgegnete der Ältere, ging ein paar Schritte auf den Mann zu, blieb stehen und fuhr, mit einem spöttischen Unterton, fort: "Mein Name wird nicht mehr von Bedeutung sein, sobald sich unsere Wege trennen. Doch es wäre unhöflich, täte ich es nicht.", nickte der Assassine. "Il mio nome è Rafael Santoro.", stellt er sich vor. "Jemand, der nicht aus Venedig stammt, verirrt sich schnell in diesen Gassen. Wie wollt Ihr Euch sicher sein, dass Ihr hier richtig seid? Mit diesem Brief verratet Ihr Eure eigene Familie. Ist Euch das klar, Borgia?"

__________________________________________________


Seine (Assassinen) Kleidung::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 20
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   Fr Mai 19, 2017 12:34 am

Er sah ihm genau zu und beobachtete den älteren vor sich. Er konnte sich ein grinsen nicht verkneifen, was dachte sich dieser eingebildete Pfau eigendlich?
"Nett das ihr mich wie ein Kleinkind behandelt ASSASSINE!!!, es wird euch hoffentlich entäuschen das ich aus diesem Alter bereits raus bin, nun ich bin nicht so steinalt wie ihr, Aber immernin alt genug um mich von euch nicht fertig machen zu lassen!" bellte er den älteren an und lief 3 schritte zurück und legte eine Hand an sein Schwert und sah ihn dann an. "Jaja von verrat und solchen Dingen könnt ihr Assassinen ja ein Lied singen, ihr umgebt euch schließlich täglich damit!" knurrte er und sah ihn dann weiterhin fordernt an.
"Sobald dieser Brief sein Ziel erreicht habt ihr ein Problem und dann könnt ihr einpacken und NIEMAND wird euch dann noch helfen, Geächtete und gejagt von allen werdet ihr sein!!!" hauchte er "Ihr solltet gehen solange ihr es noch könnt!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rafael Santoro
Mentor der Assassini
avatar

Spieler : Nessie

Der Charakter
Alter: 34
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   Fr Mai 19, 2017 12:49 am

Nun konnte auch Rafael nicht mehr ernst blicken. Auf seinen Lippen bildete sich nun ebenfalls ein Grinsen, wenn auch nur ein winziges. Er ignorierte die Worte bezüglich des Alters, stattdessen fragte de Braunhaarige:"Ich frage mich doch viel mehr, was ein Mann Eures Standes hier zu suchen hat. Ihr spielt den Boten? Man sieht nicht mehr viele Templer, die diese Aufgaben selbst ausführen.", kommentierte er unter seiner Kapuze, die einen Schatten in seinem Gesicht abzeichnete.
Die Worte, die der Borgia aussprach, amüsierten ihn. "Dann werde ich nicht der Einzige sein, Signore. Auch Ihr seid dann eine heißbegehrte Persönlichkeit. Jeder Assassine wird sich die Finger lecken, nur um Euch zu bekommen. Bevor ich Euch also den Brief entwende, gebe ich Euch nochmal eine Sekunde, um Euch dessen klar zu sein, was Ihr vorhabt. Nicht einmal Macht kann dies mehr ins Gleichgewicht bringen." Nochmal ging Rafael einen Schritt voran, schon allein, weil es ihm gefiel, wie der Templer gleichzeitig einen Schritt zurücktat.
"Gebt ihn mir, Borgia. Und dies ist keine Bitte, sondern lediglich ein Befehl."

Ihm war natürlich nicht entgangen, dass die Hand des Templers nach seinem Schwert suchte. Rafaels Hand war zur Faust gebeilt und sein Handgelenk steif, um welches die Halterung der Klinge angebracht war.

__________________________________________________


Seine (Assassinen) Kleidung::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 20
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   Fr Mai 19, 2017 1:02 am

Cesare sah ihn an und fing dann schallend an zu lachen. "Ein Assassine und noch dazu ein Greis wie ihr wollt MIR ein Befehl erteilen? Verzeiht mir aber ich habe selten so gut gelacht wie in jener Nacht" sagte er und sah ihn an
Sein Gesicht wurde schlagartig ernst und er sah ihn mit Funkelnden Augen an und blieb stehen als er auf ihn zu kam.
"Nun dann hoffe ich das Ihre Zungen lang genug sind zum Lecken!! Den Niemand wird einen Borgia je fangen oder zur Strecke bringen, das hat bis her niemand geschaft und das WIRD auch jetzt keiner Schaffen. Und schon gar nicht so ein alter Tatagreis wie ihr es seit!!! Ich schlage euch ein allerletztes mal vor zu gehen bevor mein Schwert in euren hüpschen Körper steckt und diese sowieso schon dreckigen Straßen noch dreckiger macht in den Euer Blut sie befleckt" knurrte er und senkte den Kopf und funkelte ihn mit seinen Augen an und er zog sein Schwert leicht aus der Scheide und wartete ab. Lauernt wie ein Raubtier wartete er auf eine bewegung in dem Körper des Assassinen.
"Ach und bevor ich es vergesse, Es wird mir eine Freude sein Euer Leben zu beenden!!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rafael Santoro
Mentor der Assassini
avatar

Spieler : Nessie

Der Charakter
Alter: 34
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   Fr Mai 19, 2017 2:34 pm

Amüsiert beobachtete Rafael den jungen Templer, der auf seine Worte lachen musste. Still lauschte er dem, was er sagte, um anschließend dies zu kommentieren: "Ein guter Redner seid Ihr allerdings. Nur beeindruckt mich das in keinster Weise." Seine Stimme klang dabei locker, als wäre es ihm gleich, was Borgia gerade gesagt hatte.

Natürlich konnte er seine Klinge einsetzen. Doch der junge Mann wollte es darauf anlegen, indem er halb das Schwert zog. Eine Klinge war zwar für viele Sachen einsetzbar, doch um ein Schwert des Gegners zu blocken, brauchte man ebenfalls eine Waffe wie diese. "Die Freude ist ganz meinerseits." Amüsiert zog Rafael sein Schwert, nahm die Kapuze vom Kopf und ging mit schnellen und großen Schritten auf Cesare zu. Verletzen würde er ihn, doch nicht lebensgefährlich, das konnte Rafael nicht verantworten.
Den Kampf eröffnete der Assassine, indem er ausholte und gleich daraufhin zwei aufeinander schlagenden Schwerter zu hören war, als Borgia sie dagegenhielt.
"Ändert Eure Meinung und gebt mir die Unterlagen. Ansonsten hole ich mir sie selbst.", sagte Rafael, als die zwei Schwerter zwischen beiden gekräuzt war.

__________________________________________________


Seine (Assassinen) Kleidung::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 20
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   Fr Mai 19, 2017 2:57 pm

Cesare beobachtete ihn weiter amüsiert und konnte nur schmunzeln. Als sie so da standen mit gekreuzten Klingen. "Eh bien!! Für einen alten Assassinen seit ihr zimlich schnell, nur leider wird euch das nichts nützen wenn ihr einmal Tod seit!" knurrte er und drängte ihn zurück und gab ihm dann einen zusätzlichen Stoß um 2 Schritte zurück zuweichen um sich zu sammeln.
"Wie in Gottes Namen kommt ihr darauf das ich die Dokumente an euch übergeben würde? Sie befinden sich nicht umsonst in MEINEM Besitz, wenn ihr sie haben wollt müsst ihr mich schon töten!!" bellte er und griff ihn wieder an und schlug nach ihm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rafael Santoro
Mentor der Assassini
avatar

Spieler : Nessie

Der Charakter
Alter: 34
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   Fr Mai 19, 2017 3:48 pm

"Alt?", wiederholte Rafael. "Ich glaube jedenfalls, ein Alter wie meines werdet Ihr nie erreichen." Anschließend wurde der Assassine zurückgedrängt und eine kurze Pause von nur wenigen Sekunden herrschte.
"Im Gegensatz zu Euch will ich sie nicht weitergeben, sondern vernichten. Ihr würdet nicht glauben, was diese auslösen, würden sie in die falschen Hände gelangen."Rafael wollte nicht behaupten, sie wären bei ihm besser aufgehoben. Immerhin waren diese zwei Männer Feinde, doch Rafael würde es nie wagen, in solch einem Fall zu lügen.
Als Cesare Borgia nun das Schwert erhob, auf Rafael zuging und auf ihn einschlagen wollte, blockte der Schwarzgekleidete dies mit seiner eigenen Waffe ab und konterte. Dies ging eine Weile so hin und er, als einige Schritte zu hören waren. Wachen! Und zwar zu viele, um sie alleine in solch kleiner Gasse zu eliminieren. In einer Sekunde hielt Rafael das Schwert des Borgias zurück, um diese Bewegung auszunutzen und anschließend das Schwert zurückzustecken. Gleich darauf rannte er um die Ecke und von dort aus kletterte er die Wand hinauf. Nun waren die Wachen bei Borgia angekommen, welcher nun einen Befehl erteilte.

__________________________________________________


Seine (Assassinen) Kleidung::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 20
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   Fr Mai 19, 2017 3:59 pm

Die wachen die nun durch den Lärm aufgeschreckt waren kamen bei cesare an und sahen ihn zimlich verwirrt an... "Feldherr Cesare? Was tut ihr den hier?" fragten sie und strafften sich. Cesare sah sauer von einem zum anderen und steckte seine Waffe weg. Er lief zu einer Wache und packte ihn an der Kehle und hilt ihn dicht vor sein Gesicht und zischte dann: "Wonach siehts den aus du jämmerlicher Idiot? Ich latsche mit Sicherheit nicht aus Lust und Langerweile um diese Zeit durch diese stinkende Stadt!!! Ein Assassine, er griff mich an und wollte mir die Dokumente entwenden, Gott sein Dank habe ich sie noch... Kardinal Borgia wäre nicht gerade sehr erfreut wenn sie weg wären!" Er ließ die Wache los und lief etwas umher.... "Sucht ihn ihr jämmerlichen Waschlappen, jeder der mir einen Kopf bringt bekommt einen Sack Goldmünzen!!!" Die Wachen nickten und liefen in die Nacht und fingen an die Stadt systematisch abzusuchen... Cesare streckte sich straffte seine Sachen ordenete sein Haar und lief dann weiter als wenn nichts gewesen wäre in Richtung des Vereinbarten Treffpunkts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rafael Santoro
Mentor der Assassini
avatar

Spieler : Nessie

Der Charakter
Alter: 34
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   Fr Mai 19, 2017 4:08 pm

Rafael Santoro hatte das Dach erreicht und ging in die Hocke, um den Feldherr zu beobachten. Die Wachen kamen bei ihm an und zugleich wurde einer unsanft gepackt und sie erhielten die Anweisung, nach Rafael zu suchen.
Jetzt würden die gesamten Wachen Venedigs nach ihm suchen. Doch solange er sich von den Wachen auf den Dächern fernhielt oder sie tötete, hätte er mehr Zeit, sich um Cesare Borgia zu kümmern.
Sobald die Wachen dem Befehl nachgingen und der junge Herr weiterging, folgte Rafael ihm wieder über die Dächer.
Bald hatte der edle Mann sein Ziel erreicht. Und dann war es nur noch eine Frage der Zeit, wann Rafael nochmal die Chance hatte, die Dokumente zu stehlen. Selbst dafür müsste er einen Dieb anheuern und dafür war nicht genug Zeit.
Als Borgia direkt unter ihm lief, sprang Rafael auf einen Balken, der in die Straße hinausragte und ließ sich fallen. Doch anstatt einen Luftattentat zu verüben, riss er Borgia zu Boden und fuhr die Klinge aus, um sie ihn anschließend an den Hals zu heben. "Die Dokumente, Signore. Darf ich bitten?", fragte er, während er den Körper des jüngeren Mannes stark zu Boden drückte. Auch war er sicher gegangen, dass Cesare so nicht die Möglichkeit hatte, nach seinem Schwert zu greifen. Doch Rafael dauerte es zu lange, so dass er mit der freien Hand unter den Mantelstoff des Jünglings griff und nach dem Papier suchte. Tatsächlich spürte er es und zog das zusammengefaltete Pergamentpapier heraus, um sich anschließend aufzurichten und die Klinge einzufahren und das Papier selbst unter seinen Mantel zu packen.

__________________________________________________


Seine (Assassinen) Kleidung::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 20
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   Fr Mai 19, 2017 4:20 pm

Cesare dachte sich nichts als er weiterlief und dann plötzlich unsanft zu Boden stürzte. Er wagte nicht sich zu bewegen als er die Klinge an seinem Hals spürte... Er knurrte böse als der alte ihm die Dokumente entwendete und sich dann erhob. Was der alte aber nicht wusste war das er ein leeren Stapel Pergament bekommen hatte den die Orginale hatten bereits ihr Ziel erreicht. Alles lief nach Plan und jeder der in diesem Pan mitspielte führte seine Rolle perfekt aus. Cesare entschied sich sich langsam aufzurichten aber keine hektischen Bewegungen zu machen. Er setzte sich auf und sah ihn wir vor wut funkelnden Augen an... "Jetzt habt ihr ja was ihr wollt Assassine, glaubt mir wenn ich sage das das nicht das letzte mal war das wir uns Gesehen haben!!" bellte er und robbte zurück um sich dann gänzlich aufzurichten. Und seinen Gegner zu beobachten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rafael Santoro
Mentor der Assassini
avatar

Spieler : Nessie

Der Charakter
Alter: 34
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   Fr Mai 19, 2017 5:06 pm

"Wieso so aufgebracht, Maestro?", fragte Rafael amüsiert, doch sein Blick blieb eisern wie eine Maske. Als er die Papiere weggesteckt hatte, beobachtete er Cesare, wie dieser sich aufrichtete.
Dann fuhr er fort: "Ich hoffe, ich kann Euch beruhigen, wenn ich dem zustimme." Die Klinge ließ er wieder zurück in die Halterung fahren. Er war zufrieden. Spätestens in seinem Heim würde er bemerken, dass er die ganze Zeit leeres Briefpapier mit sich herumgetragen hatte.
Doch Rafael war meist seiner Sache so sicher, dass jeder andere wohl beide Arme über dem Kopf zusammenschlagen würde. Zwar war Rafael Santoro zu vorschnell und dennoch ein guter und treuer Bruder des Assassinenordens.
"Geht nach Hause, Cesare. Geht zurück nach Rom, wo es nicht so dreckig ist.", sagte er nun abfällig und kehrte dem jungen Mann den Rücken zu. Oh nein, das hier war wirklich nicht die letzte Begegnung.

-Endpost von Rafael-

__________________________________________________


Seine (Assassinen) Kleidung::
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 20
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   Fr Mai 19, 2017 5:18 pm

Cesare sah ihm nach und rümpfte abfällig die Nase. Innerlich freute er sich schon auf das Gesicht des Assassinen wenn er die leeren Dokumente entdecken würde... Er sah ihm nach und lief dann selber in die andere Richtung davon mit schnellen Schritten und einem wehendem Umhang.

Er entschied sich noch eine Weile in der Stadt zu bleiben um sich mit weiteren Agenten zu treffen und sich sie Lage in Venedic weiter anzusehen und Notfalls Schritte einzuleiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schwarze Gassen   

Nach oben Nach unten
 
Schwarze Gassen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Schwarze Magie - V - VOODOO
» Schwarze Magie - IV
» Schwarze Magie -II
» Gassen von Loguetown
» Straßen und Gassen 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Assassins Creed ::  :: Nebenplays :: Nebenplay Archiv-
Gehe zu: