.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 21
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   20/5/2017, 2:57 pm

Cesare Borgia, war der Sohn eines Kardinals und gläubig erzogen. Er sollte eigendlich Kardinal werden aber das wollte der junge Borgia eigendlich gar nicht. Er wollte lieber der Feldherr bleiben der er war. Und dann gab es da auch noch den jungen Auditore der durch die Templer seine halbe Familie verloren hatte. Cesare Borgia und Ezio Auditore da Firenze waren wie Hund und Katze ständig am streiten und jeder von beiden suchte verzweifelt nach Möglichkeiten den anderen zu Fall zu bringen um sich seinen Sieg zu sichern. So ging es nun schon seit Jahren und mal hatte Ezio mehr die Oberhand und mal schaffte es Cesare sich aufzurappeln und Ezio wieder eins auszuwischen was den jungen Auditore zu Fall brachte.

Diesmal hatte sich Cesare eine ganz neue bösartige Idee ausgetüftelt. Er wusste das Ezio Tagsüber immer das Haus verließ um sich auf seine Arbeit als Assassine zu kümmern. Und er wusste auch das Ezios Mutter und seine Schwester Claudia dann immer alleine waren und somit ungeschützt. Dieses Wissen machte sich der junge Feldherr Borgia zu nutze.
Eines Tages als Ezio die Villa verlassen hatte griff er mit seinen Männern die Villa an und hatte sie bald darauf erobert. Cesare trat ein und betrachtete in einer Seelenruhe Ezios veränstigte Mutter und seine Schwester... Er befahl den Männern Claudia gefangen zu nehmen und sie nach Rom in die Engelsburg zu verschleppen. Ezios Mutter allerdings ließ er da und trug ihr auf ihrem Sohn etwas auszurichten *Jetzt hat jeder von uns etwas was ihm nicht gehört, und solltest du dein reizendes Ding von Schwester lebend wiederhaben wollen, erwarte ich dich in Rom in der Engelsburg mit dem Edenapfel... Der Tausch findet wiefolgt statt, ICH bekomme den Apfel, und du deine Schwester*

Damit rauschte Cesare und seine Männer davon und verließen die Stadt und machten sich auf den Weg nach Rom wo sie Claudia in eine Zelle steckten die modriger und dunker ncht sein konnte.
Dann wartete Cesare geduldig ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ezio Auditore
Rekrut
avatar

Alter : 20
Spieler : Rune

Der Charakter
Alter: 21 Jahre
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   21/5/2017, 4:41 pm

Ezios Blick glitt in den Himmel, während er auf dem Dach saß und den Tauben bei ihrem Flug zusah. Er hatte schon früh die Sicherheit der Villa verlassen, um sich einigen Aufträgen zu widmen. Doch jetzt wo er damit fertig war, wollte er einfach nur noch ein wenig ausruhen. Nichts ahnend, dass seiner Familie erneut schlimmeres Leid zugefügt wurde. Seinem eigenen Atem lauschend, schloss er die Augen und lehnte sich ein Stück zurück. Ein unwohles Gefühl in seinem Magen, ließ ihn jedoch keine Ruhe finden und schnell sprang er auf und sah sich um. Etwas passte hier nicht. Alles um ihn herum wirkte viel zu still und zu fern. So schnell es ging setzte sich der Assassine in Bewegung und sprang über die Dächer zurück zu seinem Heim. Auch hier herrschte diese unangenehme Stille und Kälte glitt über seinen Rücken. Etwas war falsch. Etwas – doch er konnte nicht bestimmten was es war. Er sprang in einen Heuhaufen und war Sekunden später schon durch die Türe der Villa. „Madre? Clauda?“, rief er laut und stürmte die Treppen nach oben. Der Atem des Mannes ging schwer und er sah die Verwüstung im Gang. Vasen waren umgeworfen und Bilder zerschnitten. „Madre? Claudia?“, rief er erneut und seine Stimme hatte etwas besorgtes angenommen. Er fand seine Mutter schlussendlich in ihrem Zimmer, wo sie sich weinend die Kiste seines kleinen Bruders klammerte. In wenigen Schritten hatte er die Distanz zwischen ihnen hinter sich gebracht und er kniete sich vor sie. „Madre. Madre! Es ist alles gut. Wo ist Claudia?“ Nur Mühsam brachte Maria die Worte hervor und als Ezio den Sinn darin verstand, ballten sich seine Hände zu einer Faust. „Dieser Bastardo!“, stieß er aus und war im nächsten Moment schon aufgesprungen. Die Klingen um das Handgelenk gelegt und das Schwert an der Seite gepackt, war ritt er in halsbrechenden Tempo durch die Straßen Italiens. Er trieb sein Pferd an, bis er merkte, dass es nicht mehr konnte. Gewissensbisse trafen ihn hart, als er das treue Tier betrachtete und schlussendlich in einem Stall tauschte. Aber auch jetzt zögerte er den Ritt nicht hinaus, bis er endlich das Ziel erreichte. Rom.
Der Edenapfel lag schwer in seiner Tasche und als er ihn für einen Moment hervorholte, zitterte seine Hand. Er durfte dieses Stück Cesare nicht überlassen. Genauso wenig wie er Claudia in dessen Hände lassen konnte. Er würde mit Beiden wieder zurückkehren. Das wusste er. Das war sein Ziel. Leise schlich er über den Platz zur Engelsburg und sah auf die Festung. Wachen überall an den Toren und Überquerungen, machten es dem Assassinen schwer, unbemerkt hinein zu kommen. Eine Weile blieb er im Schatten verborgen und beobachtete die Wachablösungen und auch die Patroullienwege. Schnell hatte er herausgefunden, wie er einen Weg fand um in die Burg zu kommen. Ohne zu zögern schlug er eine der Wachen nieder und zog sich deren Rüstung an. Mit dem gestohlenen Schlüssel bewegte er sich durch den Hintereingang und sprang die Stufen hinauf. Als er aus einem Zimmer eine Stimme hörte, blieb er erstarrt stehen. Rodriges! Aber er musste sich um Cesare kümmern. Der Spanier würde danach sein Ziel werden. Die Zähne zusammenbeißend, lief er weiter, bis er die Gesuchte Gestalt erkannte. Mit bebender Brust blieb er mit etwas Abstand stehen. „CESARE!“, knurrte er laut hatte im nächsten Moment schon sein Schwert gezogen.

__________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 21
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   21/5/2017, 4:54 pm

Bei Cesare war in der Zwischenzeit alles beim alten gewesen. Er hatte Claudia keines Blickes gewürdigt oder ihr einen besuch abgestattet. Er hatte sich Gedanken darüber gemacht was er mit diesem Weib anfangen sollte wenn er den Assassinen erst einmal getötet hatte. Cesare kam zum Ergebniss das er sie an seine Wachen geben wollte den die waren immer scharf darauf ein Stück Frauenfleisch in ihren Händen zu halten und fielen gerne wie die Tiere über junge Damen her und misshandelten sie teils schwer. Aber das störte den Feldherrn nicht, den solange sie ihre Arbeit machten war alles in Ordnung.

Cesare stand am geöffneten Fenster und sah nach draußen als er die Wohlbekannte und doch so gehasste Stimme hinter sich hörte. Ein grinsen huschte über sein gesicht und er holte tief Luft ehe er genüsslich anfing zu sprechen.

"Ah Ezio, schön das du den Weg nach Rom gefunden hast. Ich hoffe du hast das bei was ich verlangte sonst kannst du gleich wieder gehen ASSASSINE!!" sagte er ruhig und drehte sich langsam zu ihm um.

Er grinste wieder als er den wütenden Blick und die bebende Brust von ihm sah.
"Ihr hättet nicht rennen brauchen und hättet auch keinen meiner Männer umbringen müssen, das war unötig. Ein einfaches Wort zu meinen Soldaten hätte vollkommen genügt" spottete er und sah ihn amüsiert an. "Also? Wo ist der Apfel?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ezio Auditore
Rekrut
avatar

Alter : 20
Spieler : Rune

Der Charakter
Alter: 21 Jahre
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   21/5/2017, 5:43 pm

Ezios Augen funkelten voller Hass, als er auf den Mann starrte, der vor ihm stand. Der Wunsch nach Rache übermannte ihn wie ein Wasserfall und nahm ich fast die Luft zum Atmen. Wie hatte Cesare es nur wagen können, Claudia zu entführen. Vielleicht war es dumm von ihm gewesen, ihn so offen entgegen zu treten, doch in all seiner Raserei, hatte er die Möglichkeit übersehen, seine Schwester einfach zu befreien. Er wollte den Tod dieses Mannes. Denn er hatte es gewagt seine Familie zu bedrohen - und er war Rodrigos Brut. Die Bruderschaft würde nichts dagegen haben, sollte er einen dieser Feinde töten. War das den nicht ihre Aufgabe? Die Templer auszulöschen. Tief Luft holen, zwang sich Ezio zur Ruhe. Die Klinge blitzte im fahlen Licht des Ganges auf und er knurrte beinah schon, als Cesare zu sprechen begann.

"Ich habe was ihr wollt. Doch zuerst will ich meine Schwester sehen. Ich traue Eurem Wort nicht, dass Ihr ihr nichts zuleide getan habt. Führt mich zu Ihr oder ihr werdet keinen Blick auf den Apfel werfen!" Es war riskant, doch er musste wissen wo man Claudia hingebracht hatte. Vorher würde er ihm nicht ansatzweise das Stück in seiner Tasche zeigen. dieses alte Artefakt, dass wichtiger war, als alles andere. Aber es war nicht wichtiger als ein Leben - das Leben einer Unschuldigen. Sie hatten dem Kredo versprochen diese zu beschützen und nicht mit hineinzuziehen und genau das war gerade hier passiert. "Ich bevorzuge es Euch selbst gegenüber zu treten, als durch Wachen den Weg blockiert zu bekommen." Ezios Stimme war dunkel vor Zorn und es fiel ihm schwer, das wesentliche zu sehen. Das was wichtig war.

__________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 21
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   21/5/2017, 5:54 pm

Cesare lachte laut auf. "So ihr traut meinen Worten also nicht, Ein schlauer Junge!" spottete er wieder und drückte einen Schalter an seinem Tisch. Es dasuerte nicht lange da kamen 4 Wachen und blieben hinter dem Assassinen stehen. Cesare zeigte ein diabolisches Lächeln. "Nichts für ungut Ezio!" meinte er und sah ihn an. "Und Eure Klinge wird euch hier nicht viel nützen den ehe ihr zum streich ausholtet seit ihr Tod!"
"Falls ihr glaubt ich würde mit euch alleine zu Eurer Schwester gehen habt ihr auch geschnitten. Und solltet ihr irgendwelche Zicken machen wird die Wache die gerade Wache steht den Befehl bekommen ihr die Kehle durchzuschneiden!!!" knurrte er und lief zur Tür und blieb vor ihm stehen.

"Ihr seit hier in meinem Gebiet also versucht gar nicht erst hier irgendwo Euer Bein zu heben um Euer Revier zu Markieren!!!!" bellte er ihn an und rauschte dann an ihm vorbei und nickte den Wachen zu. 2 folgten Cesare und 2 wollten hinter dem Assassinen laufen.

Cesare freute sich schon sehr auf den Gesichtsausdruck von Ezio wenn er den Raum voller Wachen sehen würde. Niemand würde dort rauskommen nichtmal ein Mentor der Assassinen! so dachte Cesare Borgia jedenfalls. Er lief mit ihm weiter nach unten zu den Zellen. Er lief die treppe runter und nickte den Wachen zu. Er blieb vor der Zelle von Claudia stehen und nickte Ezio zu. "So da wären wir, deine Schwester!! DEN APFEL WENN ICH BITTEN DARF!!!" knurrte er und streckte die Hand aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ezio Auditore
Rekrut
avatar

Alter : 20
Spieler : Rune

Der Charakter
Alter: 21 Jahre
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   23/5/2017, 12:28 pm

Ezio stieß die Luft langsam aus der Nase hinaus und nach ein paar Herzschlägen, hatte er sich wieder vollkommen unter Kontrolle. Aber das änderte nichts an der Situation in die ihn seine Unbeherrschtheit gebracht hatte. Schon wieder war Rache der Grund von blinden Handlungen gewesen und das Bild Albertis blitzte vor seinem inneren Auge auf. “Ihr nennt mich einen Jungen und doch seit ihr nichts anderes.“ Sein Blick wurde kurz finster, als er all die Wachen sah, die man um ihn herum aufstellte. Doch im nächsten Moment legte sich ein fast schon provozierendes Lächeln auf seine Lippen. “Habt Ihr solche Angst vor mir, einem einzigen Mann , dass ihr nicht ohne Eure Hunde auskommt, Cesare?“ Mit Absicht benutzte er nicht die höfliche Form und sein Blick war starr in das Gesicht des Borgia Schärgen gerichtet. Er würde Claudia retten und wenn er sich durch die Wachen kämpfen müsste. Er war schnell und die verborgene Klinge scharf. “Ich habe nicht vor Euer Gebiet zu markieren - ich werde es einnehmen.“ Ezio wusste, das dies heute bestimmt nicht passieren würde und dennoch, waren seine Worte voller ernst. Jetzt in diesem Moment sah man den Assassinen und nicht mehr den jungen Mann.
Mit gezielten Schritten folgte er dem Feldherrn durch die Gänge, dabei behielt er aber wachsam die Wachen vor und hinter ihm im Auge. Vier Wachen. Ein gezielter Schlag und es wären nur noch zwei. Ezio betrachtete die Wände und Treppen und suchte nach Möglichkeiten, sich einen Vorteil zu verschaffen.
Als sie in den Bereich der Zellen traten, konnte er Claudia in einen von ihnen erkennen. “Claudia!“ Ezio biss die Zähne zusammen und seine Hand wanderte zu der Tasche in der sich der Apfel befand. “Ich will erst Claudia an meiner Seite wissen. Wer weiß ob ihr Euer Wort hält, wenn ihr den Apfel besitzt.“ So schnell würde er ihm dieses Stück nicht geben.

__________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 21
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   23/5/2017, 1:23 pm

Cesare sah ihn finster an. "Wisst ihr Ezio, ich mag es wie ihr versucht Geschäfte zu führen, wie ihr versucht zu verhandeln, Aber jetzt seit ihr weder in der Lage noch in der Position dazu!! Ihr verlangtet das ich euch zu eurer Schwester führe, ich tat es, nun seit ihr an der Reihe MIR etwas entgegen zu kommen!!!!"

Er betrachtete Ezio genau und sah genau wie dieser mit seinen Chancen jonglierte hier raus zu kommen und dabei noch seine Schwester mitzunehmen, doch soweit würde es nicht kommen. Das würde Cesare nicht zulassen.

"Nun Ezio? wie sieht es aus?" wiederholte Cesare abermals und seine Augen blitzten gefährlich auf und er hatte einen bösen unterton.

"Ich könnte euch hier und jetzt töten lassen! Was meinst du wieviele du erschlagen kannst bis man DICH erschlägt? Und wem würde das wohl helfen? DIR? oder deiner Schwester? Hm??? Oder keinem von euch?
Ezio ich werde es dir leicht machen, gib mir den Apfel und du kannst deine Schwester nehmen und gehen und keiner wird dich aufhalten. ich habe es nicht nötig sie hier zu behalten oder zu töten, gib mir was ich will und du kannst gehen!!"


Cesare sagte bewusst das ihn keiner aufhalten würde, aber von den Bogenschützen die beide dann unter Speerfeuer nehmen würden sagte er mit Absicht KEIN Wort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ezio Auditore
Rekrut
avatar

Alter : 20
Spieler : Rune

Der Charakter
Alter: 21 Jahre
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   24/5/2017, 9:11 pm

Ezio biss die Zähne fest zusammen und blickte starr Cesare entgegen.So ungern er es auch zugab, er hatte seinen ersten Wunsch bekommen und Claudia lebte. Aber er konnte einfach nicht riskieren, dass Cesare nur Ansatzweise in die Nähe des Apfels kam. „Ich zeige Euch, dass ich den Apfel mitgebracht habe. Doch ihr bekommt ihn erst in die Hand, wenn meine Schwester an meiner Seite ist! Oder so weit, dass ihre Sicherheit garantiert ist.“  Unruhe bereitete sich in ihm aus und er fasste mit der Hand in die Tasche seiner Gewandung. Der Edensplitter vibrierte leicht, als seine Haut auf ihn traf und er spürte die Macht die er verströmte. Eine Macht die er fürchtete aber auch faszinierend fand. Kurz zögernd holte er die Kugel dann hervor und sie leuchtete sanft im dunklen Licht des Kellers. Aber ansonsten blieb sie still. Ezio setzte nicht ihre Kraft ein. „Seht Ihr? Ich habe was ihr wollt. Doch ihr habt, was ich wollt.“ zitierte er die Worte, die er seiner Mutter gesagt hatte.
Einen Augenblick lang wanderte sein Blick zurück zu seiner Schwester und die Sorge die ihn erfasste, traf ihn schwer. Er musste sie lebend hier rausbringen. Nur wie? Cesare hatte dafür gesorgt, dass es fast unmöglich war. „Schickt die Wachen weg, Cesare. Wenn ihr schon meine Schwester nicht aus der Zelle lässt.“ Wenn die Wachen fort waren, dann hätte er eine größere Chance. Er könnte sich alleine auf den Borgia-Schergen konzentrieren. Ezios Blick fiel auf den kleinen Schlüsselbund an der Seite einer Wache. Wenn er die Schlüssel bekommen würde, wäre schon einmal ein Vorteil für ihn. Aber die Wache stand drei Schritte entfernt und das war zu weit, um unbemerkt den Bund zu stehlen. „Wie es scheint, drehen wir uns im Kreis.“

__________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 21
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   24/5/2017, 9:34 pm

Er grinste als er den Apfel sah. "Gut, ich werde einen weiteren Schritt auf euch zugehen, und Eure Schwester gehen lassen!!! ABER Ihr bleibt hier und rührt ihr euch auch nur einen kleinen Milimeter von eurem jetzigen Fleck stirbt sie, also versuche es erst gar nicht Auditore!!" knurrte er und sah ihn an.

Cesare war jetzt schon hin und weg von dem Edelapfel und wollte ihn nur zu gerne in seine Hände nehmen, doch er wusste das Ezio immer noch ein gefährlicher gegner war der keinesfalls zu unterschätzen war. Er nickte und die Wachen die weiter oben standen hilten ihre Bögen und Armbrüste auf den Assassinen und zielten auf ihn und warteten nur auf Cesares Befehl.

Cesare nickte 2 Wachen zu unter anderen der der die Schlüssel bei sich trug und sie liefen zu der Zelle öffneten sie und betreiten Claudia von den Ketten. Unsanft wurde sie nach draußen geschleift und dann sofort raus aus dem Raum. Draußen angekommen wurde sie unsanft vor das Tor gestoßen und sich selbst überlassen.

Cesare richtete eine Aufmerksamkeit wieder auf Ezio. "So, ich habe mein Wort gehalten, und nun wirst du mir den Apfel geben, oder dich deinen Todesurteil stellen Auditore!!" knurrte er und zog sein Schwert und kam auf ihn zu langsam und vorsichtig aber dennoch unaufhaltsam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ezio Auditore
Rekrut
avatar

Alter : 20
Spieler : Rune

Der Charakter
Alter: 21 Jahre
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   28/5/2017, 7:57 pm

Ezios Gesicht blieb starr, nur in seinen Augen sah man die Erleichterung, als Cesare schlussendlich doch auf eine Forderung eingab. Seine Schwester würde hoffentlich sicher sein. Ob er lebend raus kam, war nicht mehr wichtig. Es war ihm nur darum gegangen Claudia zu befreien. Den Edenapfel würde jemand seiner Brüder zurückholen, da war er sich sicher. Sein Körper rührte sich nicht, während er die Wachen beobachtete, wie sie sein Familienmitglied nach draußen brachten. Sanft war alles andere und die Hand des Assassinen ballte sich zu einer Faust. Sie würde darüber stehen, wenn sie erst einmal weit weg von hier war. Jetzt wo sie fort war, hielt ihn nichts mehr zurück um den Kampf zu eröffnen. Allerdings waren dort noch immer die Wachen, die ihre Armbrüste auf ihn richteten und es wäre eine dumme Entscheidung, jetzt blindlings nach vorne zu stürzen.
„Ihr scheint ja doch noch so etwas wie Ehrgefühl zu besitzen, Cesare. Jetzt heißt es nur noch du oder ich.“ Das Geräusch eines ziehenden Schwertes, ließ ihn anspannen und er umfasste den Apfel noch fester. „Komm und holt ihn Euch doch.“ Ezio wechselte sein Schwert auf die andere Seite umfasste den Griff mit einem entschlossenen Blick. Jetzt ging es erst einmal die Wachen auszuschalten, welche gefährlich für ihn werden konnte. Die Armbrust welche auf seinen Kopf gerichtet war, musste als erstes ausgeschalten werden. Kurz sah sich der Assassine um, bevor er nach vorne stürzte und einer überraschte Wache das Schwert durch die Brust jagte. Den Körper benutze er als Schild um, den Armbrust Angriffen zu entgehen. „Ich kämpfe lieber, als das ich euch den Apfel freiwillig übergeben.“, rief er dann wild entschlossen und suchte sich etwas Deckung im Raum, während er noch eine Wache tötete, die sich ihm in den Weg stellen wollte.

__________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 21
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   28/5/2017, 8:13 pm

Cesare sah zimlich überrascht drein als Ezio losrannte und gleich mal als wäre es so nebenbei 2 Wachen ausschaltete. Er sah zu den restlichen Wachen und knurrte.
"JETZT schaltet verdammt nochmal den Assassinen aus ihr nichtsnutzigen Hunde!!" bellte er und wartete dann an. Er hatte Ezio unterschätzt und nun mussten seine Wachen dafür bluten, das gefiel dem jungen Cesare gar nicht. Er zog einen Dolch und wartete bis Ezio etwas ungeschützt war und schmiss seinen Dolch nach ihm und hoffte das er traf. Unterdessen fielen etliche weitere Wachen durch den Assassinen so schnell konnte Cesare gat nicht kucken.
"DU HUND!! Stell dich mir!!" bellte er und wartete das Ezio in seine Nähe kam. Unterdessen zischten immer wieder Armbrustbolzen durch die Luft Und prallten hart an der Wand ab
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ezio Auditore
Rekrut
avatar

Alter : 20
Spieler : Rune

Der Charakter
Alter: 21 Jahre
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   29/5/2017, 9:20 pm

Ezios Atem wurde etwas schneller, als er mit dem Schwert mit Glück einen der Armbrustbolzen abwehren konnte. Er hatte ihn nicht gesehen, aber zum rechten Zeitpunkt seine Waffe gehoben. Jetzt wo die Wachen in seiner nächsten Nähe Tod waren, fiel es dem Assassinen leichter sich zu bewegen. Er konnte ein Stück nach hinten rutschen und nutze die offene Zellen Türe, um sie einem der Männer entgegen zu werfen, der sich auf ihn stürzen wollte.
Erst dann sah er auf Cesare, der ihm entgegen kam und er grinste ein wenig. „So schnell kann sich das Blatt wenden, Cesare.“ Jetzt trat er dann aus seiner Ecke und stellte sich dem Templer mit gezogenem Schwert entgegen. „Ich laufe nicht davon.“ Wenn der Mann einen Kampf wollte, dass würde er ihm diesen auch geben. Einen anderen Weg nach draußen würde es für den Assassinen auch nicht geben. „Wie wäre es mit einem kleinen Tanz?“ Die Zähne des Assassinen blitzen auf und er sah wild entschlossen nach vorne. Erst als er den Apfel zurück in seine Tasche gesteckt hatte, setzte er zum Angriff an. Er machte einen Ausfallschritt nach vorne und schwang die Klinge von rechts oben und ließ ihn auf die linke Schulter von Cesare gleiten. Er erwartete nicht sofort beim ersten Schlag zu treffen, weshalb er sein Geweicht automatisch wieder ein Stück veränderte, um einen möglichen Gegenangriff abzufedern.

__________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 21
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   29/5/2017, 9:45 pm

Cesare sah geschockt zu wie eine nach der anderen seiner Wachen durch den Assssinen fielen. Er knurrte sauer auf als er dann vor ihm stand und folgte seiner hand mit den Augen in die Tasche. Er parrierte deinen Schlag und fand schnell herraus das Ezio auf dem Linken Beim schwächer war als auf dem rechten. Ernn er Ezio also am rechten Bein verletzen würde wäre er massgeblich eingeschränkt.
Er holte mit seinem Schmert aus und machte einen Seithau auf eine Seite um weitere schwächen herauszufinden. Er achtete genau auf seine Deckung und rechnete fest damit das der Assassine unfair spielen würde.

"Na komm du kleine Ratte! Zeig mir was du von Papi gelernt hast bevor ein Strick seinen Hals streckte und den deiner Geschwister ebenfalls. Schade das deine Hute von Mutter und Schwester nicht dabei waren!!" bellte er und reizte Ezio damit weiter, den im Zorn vergass der Mensch seine Deckung und gab wichtige Schwachpunkte frei, so war das immer und so würde das immer sein!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ezio Auditore
Rekrut
avatar

Alter : 20
Spieler : Rune

Der Charakter
Alter: 21 Jahre
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   2/6/2017, 2:35 pm

Ezios Stirn war von einem leichten Schweißfilm überzogen. Der Tag war warm und der Kampf gegen die Wachen, hatte ebenso schon ihren Teil dazu geführt. Doch noch ging seinem Atem ruhig und schlussendlich war er von Cesare zum stehen geblieben. Es wunderte nicht, dass sein Angriff pariert wurde und dennoch spürte er den Schlag fest in seinem Arm. Der Assassine biss die Zähne zusammen und wich ein Stück zurück, um nach einer weiteren Möglichkeit zu suchen anzugreifen. Dabei war sein Handgelenk etwas angespannt und er war jederzeit bereit die verborgene Klinge zu benutzen, wenn er nah genug an ihn heran kam. Doch als der Gegenschlag kam, musste er das Schwert drehen und blockte den Angriff so gut es ging ab. Mit funkelnden Augen, drückte er seinen Stiefel auf den Boden und drückte gegen die Klinge des Templers.

Die Worte von Cesare trafen ihn, doch er versuchte nicht den Schmerz und den Zorn die Überhand zu übernehmen. So oft hatte Mario versucht es ihm zu lernen, dass er nicht den Gedanken folgen sollte sondern nur dem Verstand. „Oh, schweigt doch Cesare! Ihr habt doch keine Ahnung. Ihr seid nichts weiter als ein Narr!“ Doch auch wenn er versuchte ruhig zu bleiben, rauschte das Blut in seinen Ohren und er schwang das Schwert, um anzugreifen und dadurch auch Näher an den Mann heran zu kommen. Doch auch wenn nun keine Wachen mehr hier waren, die ihm hätten entgegen kommen können, würde es trotzdem nicht einfach werden.

__________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 21
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   2/6/2017, 4:16 pm

ER grinste. Seine Worte hatten ihre Wirkung nicht verfehlt und der Assassine zwang sich mit aller Macht ruhig zu bleiben aber der Frust und die Trauer siegte. Cesare duckte sich geschickt unter seinen Schlag weg und schlug ihm mit aller macht seinen schwertknauf gegen seinen Oberschenkel und bemühte sich dann schnellst möglich in sicherheit zu kommen den die Reaktion sollte bald folgen so dachte er jedenfalls.

"Ihr nennt mich einen Narr? Mich Cesare Borgia? Nun Auditore ich bin nicht nur schlauer als IHR es je sein werdet, NEIN ich bin auch mit Wissen bewaffnet was euch anscheinend fehlt",sagte er und deutete auf seinen Oberschenkel. "Wisst ihr das ein menschlicher Oberschenkel 6 Wochen braucht bis er einigermaßen wieder zusammengewachsen ist? Wisst ihr das es nicht viel Kraft braucht einen Oberschenkel-Knochen zu brechen?. Ihr wollt euch Lustig machen über mich und wisst NICHTS was euch hier helfen würe zu siegen"

Er beobachtete seinen gegenüber sehr genau und wusste das die Törliche Waffe in seiner Nähe lauerte. Er durfte nicht zulassen das er in seine Nähe kam, den ein Treffer mit eben jenen Klinge hätte fatale Folgen für ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ezio Auditore
Rekrut
avatar

Alter : 20
Spieler : Rune

Der Charakter
Alter: 21 Jahre
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   5/6/2017, 2:49 am

Dem jungen Mann entfuhr ein Keuchen, als der Schlag gegen seinen Oberschenkel Wirkung zeigte und ihm einen Schmerz durch den Körper jagte. Ein Fluch drang aus seinem Mund und er musste ein paar Schritte zurück weichen, um wieder besser stehen zu können. Sein Bein pochte dort, wo der Knauf ihn getroffen hatte, aber es hatte ihm geholfen sich wieder besser zu konzentrieren und seine Gedanken waren zur Ruhe gekommen. Er durfte sich nicht ablenken lassen, nicht einmal mehr von Cesares Geschwätz.
„Ihr täuscht Euch, Cesare.“, brachte er keuchend hervor. „Vier Wochen – ein Knochen braucht nur vier Wochen und so leicht sind sie nicht zu brechen. Egal was ihr tut. Ich lasse nicht zu, dass ihr noch einmal so nahe kommt.“

Ezio wusste was er tun musste. Doch er wollte diese Lösung nur benutzten, wenn es gar nicht mehr ging. Deutlich spürte er das Gewicht und das sanfte Summen des Edensplitters in seiner Tasche. Es juckte ihn in den Fingern ihn zu benutzen, doch er hatte Angst, er würde sich nicht mehr von der Kraft abwenden können, wenn er sie einmal zu viel benutze. Es musste einen anderen Weg geben, einen der nicht bedeutete, dass er Jemanden mit unbekannter Energie kontrollierte. Selbst wenn er wollte, dass er Cesare nicht mehr zu nahe kam, musste er es. Irgendwie musste er es schaffen, ihm das Schwert oder den Dolch in den Körper zu jagen, um diesen Kampf für ein und alle Mal zu beenden. Bisher hatte er jedoch noch keinen Weg gefunden, den Feldherrn direkt anzugreifen.

__________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cesare Borgia
Feldherr
avatar

Alter : 21
Spieler : Marie Seeger

Der Charakter
Alter: 21
Gesinnung: Templer Templer
Verwundbarkeit: auf Absprache töten

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   5/6/2017, 2:21 pm

Er sah ihn erstaunt an. "Auditore ihr wisst mehr als ihr zugebt, ich sagte aber nicht WIE der knochen gebrochen ist!!"

Er lachte und holte aus und schlug wieder nach ihm und sah ihn an.

Irgendwie würde der Assassine nicht müde, klar hatte der Treffer gesessen aber das hilt ihn nicht auf, sehr zum Ärger von Cesare. In seinem Kopf ratterte es und er überlegte fieberhaft wie er seinen gegner bezwingen konnte, wie ihm ein Tödlicher Treffer gelingen würde, und er holte mit seinem Fuss aus um ihn nochmals zu treten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ezio Auditore
Rekrut
avatar

Alter : 20
Spieler : Rune

Der Charakter
Alter: 21 Jahre
Gesinnung: Assassine Assassine
Verwundbarkeit: schwer verletzen

BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   5/6/2017, 8:22 pm

Ihr seht nur, was ihr sehen wollt!“ Ezios Stimme war erfüllt von leichtem Keuchen. Der Schmerz machte es ihm schwer, sich flüssig zu bewegen und nur mühsam entkam er dem Angriff des Feldherrns. “Ich werde hier lebend raus gehen, ob ihr es wollt oder nicht.“,stieß er hervor und warf sich der Klinge entgegen. Er konnte sich gerade noch zur Seite schieben und die Klinge löste sich aus seinem Mechanismus. Er spürte wie die Klinge traf, doch zu seinem Bedauern war es nur die Schulter. “Wir werden uns wieder sehen, Cesare Borgia! Und das nächste Mal werdet ihr sterben.“
Schritte erklangen und Ezio wusste, dass er sich nun beeilen musste, wenn er lebend nach draußen kommen wollte.
Mit letzter Kraft schwang er sich auf einen der Deckenpfeiler, um so den Wachen zu entgehen. Erst als die Luft rein war, wagte er es sich zu bewegen. Sonnenlicht traf wenig später auf seine Züge und der junge Mann seufzte erleichtert auf. Er war am Leben und besaß den Apfel. Das Cesare ebenso überlebt hatte, rückte in diesen Moment in den Hintergrund.

~~~~
Last Post

__________________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?   

Nach oben Nach unten
 
Die alte Fehde oder neue Streitigkeiten?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Alte Liebe - oder neues Glück?
» "Nicht bereit für eine neue Beziehung"
» Neue Grundbox für Episode 7!
» Sie will zurück zum Ex oder auch nicht?!
» Betriebkostennachzahlung alte Wohnung Auch für frühere Wohnungen müssen Hartz IV -Behörden die Betriebskostennachzahlung für ALG II Bezieher übernehmen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Assassins Creed ::  :: Nebenplay Archiv-
Gehe zu: